SCHAUMBURGERBündnis gegen Depression

Arbeitsgruppe “Depression und Flucht”

Die Arbeitsgemeinschaft Depression und Flucht des Schaumburger Bündnis gegen Depression ist im Landkreis flächendeckend vernetzt und verbindet die Netzwerke zu den Themenschwerpunkten Flucht und Depression miteinander.

Die Arbeitsgemeinschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, den in deutscher Sprache vorliegenden Informationsflyer mehrsprachig zugänglich zu machen, um das grundsätzliche Versorgungsangebot zum Thema Depression für Migrantinnen und Migranten zu erleichtern. Hierzu gehört auch die Gelderakquise für die zu erstellenden Informationsmaterialien. Der Flyer soll in folgende Sprachen übersetzt werden: Englisch, Französisch, Türkisch, Russisch, Kurdisch, Farsi, Paschtu, Dari und Arabisch.

Auch eine inhaltliche Anpassung unter Berücksichtigung kultureller Besonderheiten bezüglich des Zugangs zu Versorgungsangeboten soll erfolgen.

Die Arbeitsgemeinschaft trägt im Rahmen des Schaumburger Bündnis gegen Depression auch im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zur Aufklärung der Bevölkerung bei.

Wer Interesse hat, direkt in der Arbeitsgemeinschaft mitzuwirken, kann sich an die Koordinierungsstelle wenden.